Gingivitis

Gesundes Zahnfleisch blutet nie.

Wenn das Zahnfleisch beim Zähneputzen blutet, ist dies bereits das erste Anzeichen einer Zahnfleischentzündung. Später ist das Zahnfleisch gerötet und geschwollen. Bis zu diesem Stadium ist eine Gingivitis völlig schmerzlos und sie wird deshalb allzu oft nicht bemerkt.

Bleibt das von Bakterien infiszierte Zahnfleisch unbeachtet, bildet es sich zurück. Das Bindegewebe zwischen Zahn und Zahnfleisch wird zerstört. Ohne Gegenmassnahme breitet sich die Entzündung schubweise in die Tiefe aus, es entsteht eine Parodontitis. Langfristig können die Zähne ihren Halt verlieren und verloren gehen.

Vorbeugen
Der Bakterienbelag, die Hauptursache von Zahnfleischproblemen, muss täglich mit einer guten Zahnputztechnik mit der Zahnbürste und dem geeigneten Hilfsmittel für die Zahnzwischenräume von Bakterien befreit werden.

Regelmässige Kontrolle und professionelle Reinigung durch die Dentalhygienikerin ermöglicht ein frühzeitiges Erkennen der Zahnfleischentzündung und beugt vor.


Copyright by www.ebnat.ch


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken